Duo Elysion

Duo Elysion

Panflöte/Querflöte/Whistle & Harfe

Duo Elysion

Duo Elysion

Panflöte/Querflöte/Whistle & Harfe

*  "Die Flöten des Pan" - Musik aus aller Herren Länder

DAS Konzertprogramm der Superlative!

Erleben Sie ein abwechslungsreiches Konzert mit Querflöte-Harfe, Whistle-Harfe und Panflöte-Harfe.

Lassen Sie sich von den unterschiedlichsten sphärischen Klängen der verschiedenen Instrumente inspirieren und tauchen Sie ein in die Welt der "Flöten des Pan", der Musik des Hirtengottes.

 

Der Name der Panflöte kommt von der griechischen Sagengestalt Pan.

Dieser wollte die Nymphe Syrinx zur Frau nehmen. Da sie Pan allerdings nicht ehelichen wollte, wurde sie auf der

Flucht vor ihm - auf ihre eigene Bitte hin - in Schilfrohr verwandelt. Als der Atem des Pan auf der Suche nach ihr durch das Schilfrohr ging und ein Ton erklang, macht er sich aus dem Schilfrohr eine Panflöte ("Syrinx"), auf der er fortan seine Lieder spielte.

 

Ernesto spielt sowohl südamerikanische als auch rumänische Panflöte, wobei in unseren Konzerten die rumänische Panflöte erklingt- sie ist vom Ton her weicher und gleichzeitig klarer.

 

Die Whistle ist eine von den britischen Inseln stammende Flötenart. Dort wird sie vor allem in der traditionellen irischen Folkmusik eingesetzt. Mit Harfe und Tin Whistle nehmen wir Sie mit auf einen kleinen Ausflug ins

keltische Reich.

 

Genießen Sie ein buntes Programm mit den Flöten des Pan und Musik aus aller Herren Länder!

* "Die Zauberflöte" - Mozart und seine Zeitgenossen

Im Jahr 2021 jährt sich der 230. Todestag eines der größten Komponisten, die jemals gelebt haben - Wolfgang Amadeus Mozart. Ihm zu Ehren haben wir dieses Programm auf die Beine gestellt, in dem wir Ihnen das breite Farbspektrum seiner Musik näher bringen wollen. Mit dabei ist sogar ein Ausschnitt aus dem bekannten und beliebten Doppelkonzert für Flöte, Harfe und Orchester C-Dur, welches übrigens sein einziges Originalwerk für die Harfe ist. Doch auch viele andere Werke hat so gut wie jeder im Ohr, beispielsweise "Die Zauberflöte". Und so erklingen natürlich auch aus dieser Oper, dem Namensgeber unseres Programms, Melodien.

Neben vielen Kompositionen von Mozart erklingen Zeitgenossen, die er teilweise als enge Freunde schätzte. Als Beispiele seien hier C. Ph. E. Bach, Ch. W. Gluck oder aber L. Boccherini zu nennen. 

Dieses Programm wird nur mit Querflöte und Harfe gespielt. 

* "Aquarelle" - Impressionen französischer Musik

Der Titel verrät schon, worum es in diesem Programm geht: um französische Musik, überwiegend aus Romantik und Impressionismus. Wir möchten Ihnen ein musikalisches Bild malen, ein Bild wie von Claude Monet - voller Farben, die ineinander übergehen und somit verwischen, gleichzeitig aber eine klare Kontur aufweisen, wenn man das Kunstwerk von weiter weg betrachtet. Ein Bild, das einen zum Träumen einlädt, bei dem man die Sorgen des Alltags vergessen kann. Gleichzeitig fehlt es in unserem Programm nicht an schwungvollen, humorvollen und temperamentvollen Momenten, denn Ruhe und Kraft liegen sehr nahe beieinander. Seien Sie gespannt auf unsere Bilder, unsere Aquarelle, die wir Ihnen musikalisch malen. 

Mit auf dem Programm stehen Werke von Massenet, Mouquet, Saint-Saens, Debussy u.a.. 

Danny Boy (Panflöte)

Sally Gardens (Panflöte)

Scarborough Fair (Whistle)

J. Mouquet - Die Flöte des Pan 1. Satz (Querflöte)

J. Mouquet - Die Flöte des Pan 2. Satz (Querflöte)

J. Mouquet - Die Flöte des Pan 3. Satz (Querflöte

Hörbeispiele

Vita Ernesto Villalobos

Ernesto Villalobos wurde in Santiago - Chile geboren. Mit 18 Jahren begann er sein Studium an der „École Normale de Musique de Paris“ in Frankreich, später setzte er es an der Hochschule für Künste in Bremen und an der Musikhochschule Lübeck fort. Er war Soloflötist bei mehreren Orchestern wie dem Landesjugendorchester Bremen, Bremer Theater, dem „Young Euro Classic“ Musikfestival, sowie Aushilfe bei dem Konzerthausorchester Berlin und der Orchesterakademie Ossiach in Österreich. 2009 wurde er Finalist beim „Internationalen Wettbewerb für Holzbläser des Fördervereins Braunschweig Classix Festival ". Von 2009-2012 war er Stipendiat der Stiftung für Kammermusik „Villa Musica“ in Rheinland-Pfalz.

Zahlreiche Meisterkurse bei Renate Greiss-Armin, Felix Renggli, Benoit Fromanger und Davide Formisano ergänzen seinen künstlerischen und flötistischen Werdegang.

Im populären Musikbereich arbeitete er u.a. mit der Panflöte im "Berliner Ensemble" und in der

Gruppe "Barroco Andino" in Chile.

 

Hier geht es zur eigenen Homepage des Künstlers: www.ernesto-villalobos.de