Die beiden Musiker lernten sich während des gemeinsamen Musikstudiums in Weimar kennen. Seitdem sind die beiden ein festes Duo. Konzerte führten Sie bereits durch ganz Deutschland wie z.B. nach Leipzig, Berlin oder Chemnitz.

Der Name des Duos entstand aus der Saitenzahl seiner Instrumente:

die Harfe hat 47 Saiten, die Violine hat 4- addiert ergibt das 51 Saiten.

Unsere aktuellen Programme vereinen Virtuosität, eine Hand voll Emotion und Leidenschaft: 

 

 * "Einladung zum Tanz"

Folgen Sie unserer Einladung und erleben Sie ein beschwingtes Konzert, das Sie so schnell nicht vergessen werden! Mit Werken von Barock bis Impressionismus, mit Werken von J. Brahms, A. Dvorak, J. Haydn,

H. Wieniawski, V. Monti u.a.


 

 * "Spanische Nächte"

Begleiten Sie uns nach Spanien und erleben Sie den Zauber dieser Musik.

Mit Werken von Albéniz, Sarasate u.a.

* "Die Gedanken sind frei"

Dieses Programm macht seinem Namen alle Ehre - erleben Sie ein Programm, das der Fantasie freien Lauf lässt,

das Sehnsucht, Leidenschaft und Poesie miteinander vereint und zum Träumen einlädt. 

Mit Werken von Mendelssohn, Beethoven, Schumann, Saint-Saëns, Sarasate u.a.

Hörbeispiele
Vita Michael Schmidt

Michael Schmidt erhielt mit fünf Jahren seinen ersten Violinenunterricht bei seinem Vater Lutz Schmidt, Violinist der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz. Ab dem sechsten Lebensjahr übernahm seine Ausbildung Herr Prof. Brinkmann (Dresden). Im Rahmen dieser Ausbildung wurde er bald Stimmführer der 2. Geigen beim Landesjugendorchester Sachsen und spielte u.a. mit der "Sommerphilharmonie" in der Robert-Schumann-Philharmonie und bei dem "Collegium Instrumentale". Seine Konzerttätigkeit wird durch zahlreiche, vor allem solistische Auftritte in Chemnitz und Umgebung belegt.

Momentan studiert Michael Violine im Master an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Prof. M. Wollong, bei dem er schon seinen Bachelor abschloss.

Praktika und Akademistenstellen brachten ihn bereits an die Robert-Schumann-Philharmonie in Chemnitz, zum Rundfunkorchester Leipzig und in das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin.

Seit September 2016 ist Michael  als Konzertmeister in der Erzgebirgsphilharmonie Aue tätig.